Dresden

Trotz Hitze ein super Dresdner Nachtlauf 2017

Drückende Hitze, langsam anrückende Gewitter, aber eine grandiose Stimmung: Das war der der Dresdner Nachtlauf 2017 mit über 4000 Teilnehmern am Freitag abend. Sich nicht gleich wieder zu überhöhten Tempo mitreißen lassen, aber locker dranbleiben. Und zum Schluß noch mal Kräfte mobilisieren. Diese eigentlich bei jedem Lauf gültige Tugend galt es auch für Thomas Berndt, der einzige Starter vom SSV Planeta Radebeul, zu berücksichtigen.

Wieder Endspurt verpasst, aber diesmal bessere Zeit über 10km Bahn

Leider habe ich aber taktisch zwischen Baum und Borke gestanden. Detlef Bär, der sonst nicht unter 38min läuft und in Limbach-Oberfrohna gewonnen hatte, hat sich 20 Runden an mich drangehangen. Ich wollte ihn mehrfach vorbei lassen, klappte aber nicht. Dann wurde es etwas langsamer, so habe ich das Tempo angezogen. Letztlich konnte ich machen was ich wollte, habe am Ende ihn zu neuer Bestzeit gezogen und mich übersprinten lassen.

Silber und Bronze beim Citylauf

Unsere 2 Starter beim 27. Dresdner Citylauf zeigten tolle Leistungen.

Kerstin Urban erkämpfte trotz Erkältung in 46:58 min in der Landesmeisterschaftswertung im 10 km-Straßenlauf der Altersklasse ab 45 Jahren den Bronzerang.

Thomas Berndt wurde in 37:16 min in dieser Landesmeisterschaft der Männer ab 45 Jahren für seinen Lauf sogar mit dem Silberrang belohnt.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden !