So hoch sprang noch kein Radebeuler

Die herausragende Leistung unseres diesjährigen Abschlußsportfestes war zweifellos der Hochsprung von Luca Schindler (U18) mit 1,95m. Seine bisherige Bestleistung von 1,90m konnte er erst auf 1,93m und dann auf die Siegerhöhe von 1,95m steigern. Auch die Versuche über 1,98m sahen recht positiv aus.
In der gleichen Altersklasse lief Julian Liebau über 400m in guten 54,15s auf Platz 2, über 100m benötigte er 12,21s (4.).
Ausgesprochen gut präsentierte sich Antonia Oberbauer (14) – inzwischen am Sportgymnasium Dresden gelandet – mit 3 Siegen. Hoch 1,48m, Weit 4,77m und 100m in 13,70s.

In der leider etwas schwach besetzten U16 war Janik Bastian mit 13,09s über 100m und 4,83m im Weitsprung erfolgreich. Dritte Plätze holten Emelie Grethe (U18) im Weitsprung mit 4,25m, Marlene Hartmann (U18) über 400m in 72,30s und Sophia Lehmann (14) im 100m-Lauf in 14,51s.
Bei den jüngeren Altersklassen U14-U10 standen auch die Mehrkämpfe auf dem Programm. Hier glänzte vor allem Oskar Lang (8). Mit dem ersten Platz beim Ballwurf mit 28,0m und 3 zweiten – 50m 8,97s, 800m 3:17,76min und Weitsprung 3,28m konnte er den Vierkampf nur gewinnen, Riesenvorsprung mit 1052 Punkten.
Zu erwähnen sind bei den Jungs noch Maurice Naumann (11) der beim Ballwurf mit 38,5m am weitesten warf und die 800m in 3:01,61min lief (7.) und Valentin Franke (13) der mit dem Ball auf 43,0m kam (4.).

Der erst 7-jährige Lennard Protz schaffte es im M8 dreimal auf Platz 3 – 4-Kampf 751 Punkte, Weit 2,72m und Ball 14,0m.
Fast noch besser sahen die Mädchen aus. Hier lieferten sich in der W10 Frieda Bauer – 1832 Punkte und Ronja Böhme – 1827 Punkte einen tollen Kampf auf Platz 3 und 4. Im 50m-Lauf kamen beide auf 8,14s (3.), über 800m siegte Frieda in 2:54,01min, Ronja wird 3. in 2:56,45min, auch über die Hürden war Frieda vorn in 11,87s (3.), Ronja 12,38s (5.), im Weitsprung 3,78m (3.) zu 3,66m (6.) und beim Ballwurf 18,0m (11.) zu 16,5m (16.) war jeweils Ronja vorn. Das war richtig spannend und knapp an der E-Kadernorm von 1850 Punkten vorbei.

Auch Josephine Klotzer (9) konnte sich über Platz 3 im Mehrkampf freuen - 1254 Punkte – 8,41s über 50m (2.), 3,27m im Weitsprung(2.) und 18,50m mit dem Ball (3.) waren schon recht gut. Auf Platz 4 kam hier Yumi Hempelt mit 1170 Punkten – jeweils 4. in allen Wettbewerben. Dabei waren die 800m in 3:09,06min und der Weitsprung mit 2,98m am besten.

Jordan Zieschang (10) kam mit 27,00m mit dem Ball am weitesten und Alina Schindler (8) war zweit schnellste über 800m in 3:21,74min.

Ergebnisse (intern)