28. Internationaler Citylauf Dresden

Bei eisiger Kälte mit starkem Wind aus Ost gingen am Sonntag Vormittag, den 18. März 2018, mehr als 2100 Läuferinnen und Läufer an den Start vor dem Rathaus in Dresden, um bei der 28. Auflage des Citylaufs in Dresden den widrigen Bedingungen zu trotzen. Sowohl auf der Wilsdruffer Straße Richtung Pirnaischer Platz, als erst Recht am Terassenufer von der Semperoper zur Synagoge, wie eine Wand musste jeder gegen den kalten Wind ankämpfen.

Trotzdem konnten die Läuferinnen und Läufer unseres Vereins gute Ergebnisse erzielen. In der Gesamtwertung konnte Marlene Hartmann den 3. Platz in der weibliche Jugend U20 in 54:59 min erreichen. Bei der männlichen Jugend erreichte in der U16 Jacob Seifert den 2. Platz in 44:47 min und Julian Liebau den 3. Platz in der U20 in 44:09 min. Thomas Berndt konnte die AK M 50 in 38:22 min vor Dieter Baumann aus Tübingen (Olympiasieger 1992 über 5000m) als Sieger beenden.

Weitere gute Ergebisse erreichten:

Ann-Katrin Krämer in 55:00 min Platz 4 in der weibliche Jugend U20

Axel Zschoche in 44:54 min Platz 17 in der M 50

Uwe Bastian in 52:15 min Patz 43 in der M 50

In der gleichzeitig erfolgen Ehrung für die Landesmeisterschaft über 10km Straßenlauf gab es den 2. Platz für die Herren Mannschaft Senioren 2 mit Uwe Bastian, Axel Zschoche und Thomas Berndt in 2:15:31.

Kerstin Urban erreichte in der Einzelwertung den 2. Platz in AK W 45 und Thomas Berndt, wie auch in der Gesamtwertung, den 1. Platz in der M 50.

Thomas Berndt
Links

28. Radebeuler Wintercross

28.Wintercross-01

Mit leider nur 261 Teilnehmern konnten wir nicht ganz zufrieden sein – ca. 50 Gemeldete traten nicht an – Kälte, Grippe ? Der erste der erstmals 4 Läufe startete bei etwa -10°.

Erfreulich waren die 31 Planeta-Starter, von denen 8 aufs Siegerpodest gerufen wurden. Allen voran Thomas Berndt (50), der im 8,7km-Lauf insgesamt auf Platz 11 lief (von 72) und damit seine Altersklasse klar gewinnen konnte. Im Lauf über 5,8km war Julian Liebau (U20) von den 91 Läufern zwar insgesamt Zwölfter, in seiner Altersklasse aber nur Sechster. Kerstin Urban (49) lief als Gesamtzwanzigste auf Platz 4. Beide Altersklassen waren recht gut besetzt.

Besser ging es da Ann-Kathrin Krämer (U20), die in ihrer Altersklasse den zweiten Platz und Clara Berndt (U18) die den dritten Platz erlaufen konnte.

Auch über 3,1km konnten 3 Podestplätze erlaufen werden. Hier zeigte sich Jacob Seifert (U16) von seiner besten Seite. Mit einem ausgesprochen beherzten Lauf kam er auf den zweiten Platz. Ebenfalls auf Platz 2 lief Joseph Thalheim (U14), und auf Platz 3 lief Valentine Unger (U14).

Im Lauf über 1,5km kamen unsere Jüngsten zum Zuge. Unsere Schnellste war hier Ronja Böhme (U12) als Dritte. In dieser Altersklasse kamen Frieda Bauer auf Platz 6 und Yumi Hempelt auf 7. Einen weiteren dritten Platz gab es für Theresa Lindner (U10). Hier kam Clara Wilckeauf Platz 6 und Matthilde Sellier auf 7. Zu erwähnen ist noch Platz 5 durch Oskar Lang (U10).

Wintercross02

Wintercross03

Wintercross04

Wintercross05

Wintercross06

Wintercross07

Wintercross08

Wintercross12

Wintercross09

Wintercross10

Wiuntercross11

 

Eberhard Arnold
Links

Erfolgreiche Regionalmeisterschaft

Mit 7 Medaillen ( 1 / 2 / 4 ) gehörte die diesjährige Regionalmeisterschaft der U16 bis U12 zu den erfolgreichsten der letzten Jahre.

Der einzige Titelgewinn kam auf das Konto von Lise Höfchen (12), die mit hervorragenden 8,72s die 60m gewinnen konnte – im Vorlauf waren es noch 8,87s.

Eine tolle Vorstellung bot auch die 10jährige Josephine Klotzer, die gleich zwei Einzelmedaillen holen konnte – Silber über 60m Hürden in 11,77s und Bronze im 50m-Lauf in recht guten 8,10s. Dazu kam noch Platz 5 mit der 4x1/2 Runde-Staffel in 62,63s mit Nina Feisthauer, Frieda Bauer und Ronja Böhme. Platz 3 lief nur 62,31s – ohne die Behinderung von Ronja beim letzten Wechsel?

Alexa Hanakam (14) sprintete über 60m in 8,45s zu Bronze. Das gleiche gelang mit der Staffel in 56,35s gemeinsam mit Sophia Lehmann und 2 Elbländerinnen – auch hier sehr knapp an Silber – 56,18s.

Eine recht gute Vorstellung boten auch die beiden 14jährigen Valentin Franke und Jakob Seifert, die über 800m taktisch recht gut eingestellt in der letzten Runde auf Platz 2 und 3 sprinteten – Valentin 2:30,06min und Jakob 2:33,79min – fast 10 Sekunden Verbesserung der Bestzeit.

Isabel Walter (15) kam in 8,48s auf Platz 5 über 60m. Auch die zweite Staffel der U16 belegte mit Josephine Reichel, Xenia Richter und Celin Mähler (Elbland) Platz 5 in 57,58s.

Eberhardt Arnold
Links

LM Senioren - leider nur eine Medaille

Durch krankheitsbedingte Ausfälle fuhr am 28.1. nur eine kleine Seniorenmannschaft zu den Hallenlandesmeisterschaften nach Chemnitz.

Die einzige Medaille holte mit Silber Kerstin Urban über die 3000m.

Das erste Mal für unseren Verein startete Christian Aschenbach und er erzielte sehr ordentliche Ergebnisse über 60m und 200m.

Weiter starteten Jens Grethe, Thomas Günther und Uwe Bastian, der sich leider beim Weitsprung verletzte.

Dadurch musste auch unser abschließender Start bei der 4 x 200m - Staffel leider ausfallen.

LM Halle Chemnitz 2018

Thomas Günther
Links

Medaille bei der LHM U 18 knapp verfehlt

Im Hochsprung der MJ U18 sprangen vier Sportler über 1,75m, leider hat Fabio Schindler über die vorherige Höhe von 1,70m einen Versuch zu viel. Damit kam auf dem vierten Platz ein. Seine Sprünge über 1,80m hat er ganz knapp gerissen.
Außerdem hat Clara Berndt Erfahrung über 1500m gesammelt.

Dietmar Kunze
Links

Gelungene Feier zum 85. von und für Eberhard - FotoUpdate

Am 13. Dezember hatte unser Eberhard das 85. Lebensjahr geschafft, nun lud er die Vereinsmitglieder zu seiner Feier im Radebeuler Vereinshaus ein.

Und da es sich fast 40 jüngere und ältere Senioren nicht nehmen ließen mitzufeiern, wurde es eng im doch eigentlich recht großen Raum.

Nachdem die ersten Flaschen und Gläser geleert waren gab es ein sehr leckeres Buffet für die hungrigen Gratulanten.

Nun folgte der wahrscheinliche Höhepunkt des Abends.

Nach einer kurzen Ansprache unseres Abteilungsleiters Holger wurde der Umschlag überreicht, welcher von fast allen Mitgliedern des Vereins mit Barem gefüllt wurde, wovon sich Eberhard und natürlich auch Edith einen oder mehrere Wünsche selbst erfüllen können.

Dann gab es noch einige Geschenke und zum Schluß eine Überraschung von seiner Seniorentrainingsgruppe. Diese fährt mit Eberhard und Gattin nach Berlin zum ISTAF mit einer vorherigen Besichtigung des olympischen Dorfes von 1936.

Jetzt folgte der gemütliche Teil für alle Gäste und die letzten verließen erst nach Mitternacht mit Eberhard das Haus.

Eberhards85-01

Eberhards85-02

Eberhards85-03

Eberhards85-04

Eberhards85-05

Eberhards85-06

Eberhards85-07

Eberhards85-08

Eberhards85-09

Eberhards85-10

Eberhards85-11

Eberhards85-12

Eberhards85-13

Eberhards85-14

Eberhards85-15

Eberhards85-16

Eberhards85-17

Eberhards85-18

Eberhards85-19

Fotos: Cornelia Neuhäuser

Thomas Günther
Links

DLV-Bestenliste 2017 – Wir sind dabei

Der DLV veröffentlicht jedes Jahr seine Bestenliste für die unterschiedlichen Altersklassen. Auch für das Jahre 2017 haben sie es getan und die Ergebnisse sind jetzt online.

Ich habe einfach mal nachgesehen und folgende Sportler vom SSV Planeta Radebeul gefunden.

Gleich zweimal ist Luca Schindler im Hochsprung mit 1,95m beim Regionalsportfest am 02.09.2017 in Radebeul.
Das macht in der MJ U18 den 15. Platz und in der MJ U20 mit einem 33. Platz.

Gratulation an dem Sportler für dies Tolle Leistungssteigerung die Belohnung dafür.

In der Hallenbestliste ist Kerstin Urban vertreten.

Sie ist bei den Hallenlandesmeisterschaften mit einem couragierten Lauf zu einer neuen ungeahnten Bestleistung über 3000m (12:46,94min) und gleichzeitig zum Landeshallenmeistertitel in Chemnitz am 04.02.2017. Sie wird 12 beste bei den Frauen W45.

Gratulation an beide Sportler, das sie zu den Besten in Deutschland im Jahr 2017 gehören.

Die Bestenliste von den Senioren/-innen aus der Freiluftsaison habe ich noch nicht gefunden. Wer sie findet, sagt einfach Bescheid.

Alexander Straub
Links